Mailight-Festival in Urloffen ist Geschichte

Schweren Herzens machten die Veranstalter des ASV Urloffen und Karl-Friedrich Schiele einen Schlussstrich unter das Mailight-Festival.

2014 trafen sich die Verantwortlichen des ASV Urloffen und Karl-Friedrich Schiele und waren sich einig, die Ortenau braucht ein Festival mit guten Tributebands die Musik aus den 70er nahe am Original präsentieren. Zwei kompetente Partner, auf der einen Seite der ASV Urloffen, der seit über 20 Jahren das „Monsters of Cover“ veranstaltet, auf der anderen Seite Karl-Friedrich Schiele, ein Musikliebhaber mit bester Connection zu Tribute Bands der Extraklasse. 2015 war es dann soweit. Gleich im ersten Jahr legte man mit The Pink Floyd Project die Messlatte in astronomische Höhen. Tolle Musik, tolles Publikum und eine Band der Extraklasse. Eine rundherum gelungene Premiere. Nach dem Konzert ist vor dem Konzert, nach diesem Motto ging man gleich an die Planung für das Mailight 2016 und man fand mit Lead Zeppelin eine Band, die dem ersten Jahr das Wasser reichen konnte. Doch man war auf Seiten des ASV über die doch schwindenden Zuschauerzahlen verwundert, hatte man nach der Premiere im Vorjahr nur positive Rückmeldungen gehört. Nichts desto trotz konnte man mit der Leistung von Lead Zeppelin mehr als zufrieden sein und man war sich sicher, das Konzept mit qualitativ überdurchschnittlichen Tribute Bands funktioniert. Doch in diesem Jahr wurde man leider eines besseren belehrt. Mit der Deep Purple Tribute Band purple stand eine Band auf der Bühne, die das Publikum in seinen Bann zog. Leider waren es nicht genügend Zuschauer um das Projekt Mailight-Festival am Leben zu erhalten. Schweren Herzens hat sich der Veranstalter ASV Urloffen dazu entschlossen, das Mailight-Festival in den nächsten Jahren nicht mehr stattfinden zulassen. Der ASV Urloffen bedankt sich bei The Pink Floyd Projekt, Lead Zeppelin, purple – Deep Purple Coverart und den Support Bands Einfach …Jaa!!!, One Hour Hero und L.U.N.A.T.I.C  für ihre beeindruckenden Shows. Auch bei den Zuschauern die das Konzept angenommen haben bedanken wir uns ganz herzlich. Euer Mailight-Team